Archive for 9. Januar 2009

h1

Maßnahmen-Alphabet

9. Januar 2009
Altersgemischte Teams
Altersgerechte Arbeitsgestaltung
Altersgerechte Arbeitszeitgestaltung, stärkere Differenzierung und Individualisierung
altersgerechtes Führungsverhalten
Altersgerechtes Lernen
Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten
Arbeitplätze werden auf Basis der Arbeitsstrukturanalyse besonders gestaltet
Arbeitsplatzbeleuchtung (individuell)
Auditierungen, auf deren Basis schnellstmöglich Veränderungen stattfinden können
Betriebliches Eingliederungsmanagement
Betriebsklimaanalysen
Bewegung
Bewusste Lebensführung
Bindung von Nachwuchskräften; besonders relevant die in Aussicht gestellte Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf
EDV und Fremdsprachen
Erarbeiten eine Qualifikationsmatrix
Ergomatten im Betrieb
Ergonomie
Ernährungsberatung
Etablierung von Entwicklungswegen von einer Funktion zur nächsten
Fehlzeitenberichte
Flexibles Zeitmanagement (Pausen)
ganzheitliche Ergonomiebewertung und punktgenaue Abstellung der Belastungsfaktoren am bewerteten Arbeitplatz
Gefährdungsbeurteilung
Gestaffelte Urlaubsansprüche mit längeren Erholungszeiten für ältere Arbeitnehmer
Gestaltung einer Lernkultur im Unternehmen
Gesundheitscheckup
Gesundheitscoaching: Maßnahmen zur Prävention von sog. Zivilisationskrankheiten (Diabetes, Gefäßerkrankungen)
Gesundheitsthemen in der Fortbildung (Ernährung, Bewegung, mentale Fitness)
Größere Freizeitblöcke
höhenverstellbare Tische und Stühle
horizontale Laufbahnpfade
Individuelle Frühdiagnostik
Jahresteamsitzungen
Jobfamilien zur Orientierung, also betrieblich übliche und wünschenswerte Weiterentwicklungen werden nach Voraussetzung, Qualifikationen; Kompetenzen, Tauglichkeiten und Prüfungen für horizontale Entwicklungsmöglichkeiten beschrieben, Schlüsselfunktionen werden besonders hervorgehoben
Jobrotation
Kollegiale Beratung
Kontinuierliche Weiterbildung
Lange Taktzeiten
Langzeitkonten
Lebensarbeitszeit; flexible Lebensarbeitszeitmodelle
Off-Line-Arbeitsplätze
Pausen für physical activity in Japan
Reduzierung der Lärmbelastung
Rückenschulung: Das richtige Heben, Sitzen, Stehen
Sabbaticals
salutogene Arbeitorganisation
Sensibilisierung für die eigene Gesundheit
Sicherheitskultur und Arbeitssicherheitsschulung: Der richtige Umgang mit Leitern und Werkzeugen
Silverline (Arbeitsgestaltung in der getakteten Endmontage bei Audi)
Stressbewältigung
Suchtberatung
Tandems zum Wissens- und Erfahrungstransfer
Teamentwicklungsseminare
Teilzeit
Überwindung von Bildungsbarrieren
Veränderung der Berufsbilder in Bezug auf die Markt- und Kundenanforderungen und abhängig vom Wissensstand des Mitarbeiters. Zuschnitt über Mitarbeitergespräche
Verhaltensergonomische Vorgaben, die exakt eingehalten werden müssen; dazu auch Schulungen
Verhaltensveränderung der Mitarbeiter, so dass die betrieblichen Veränderungen auch greifen können
Vitalwochenende: Medizinischer Kurzcheck
Wahrnehmung einer Schicht durch zwei TZ-Arbeitskräfte
Werksküche, Kantine
Wertguthabenkonto
Wiedereingliederung
Zeitkonten
Zeitwertpapier
Zielgerichtete Nutzung von Gruppen- und Teamarbeit